Versandkostenfrei
bis 20% B2B Rabatt
24h Versand*
info@deinboden24.de

Bodenbelag, Parkett & Leisten kleben

Universalklebstoff für textile Bodenbeläge, Vinyl, Vinylboden, PVC Designbelag, Parkett, Linoleum und Nadelvlies, Teppiche, CV Beläge aber auch Spezialklebstoffe für Sockelleisten, Profile und Sockelstreifen.
Trockenkleber und doppelseitige Klebebänder zum schnellen Kleben von Leisten, Profilen, Fußboden Streifen und Bodenbelag runden unser Sortiment ab.

Universalklebstoff für textile Bodenbeläge, Vinyl, Vinylboden, PVC Designbelag, Parkett, Linoleum und Nadelvlies, Teppiche, CV Beläge aber auch Spezialklebstoffe für Sockelleisten, Profile und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodenbelag, Parkett & Leisten kleben

Universalklebstoff für textile Bodenbeläge, Vinyl, Vinylboden, PVC Designbelag, Parkett, Linoleum und Nadelvlies, Teppiche, CV Beläge aber auch Spezialklebstoffe für Sockelleisten, Profile und Sockelstreifen.
Trockenkleber und doppelseitige Klebebänder zum schnellen Kleben von Leisten, Profilen, Fußboden Streifen und Bodenbelag runden unser Sortiment ab.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
11 von 11
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Uzin
UZIN WK 222 Lösemittelfreier Kontaktklebstoff 12kg auf Bodenchemie.de
UZIN WK 222 Lösemittelfreier Kontaktklebstoff 12kg
Lösemittelfreier Kontaktklebstoff UZIN WK 222 Neoprene-Klebstoff auf Wasserbasis für alle bauüblichen Kontaktverklebungen Lösemittelfrei – keine Einschränkung durch Arbeitsschutzmaßnahmen Handhabung und technische Möglichkeiten wie mit...
Inhalt 12 kg (13,54 € * / 1 kg)
162,45 € *
Thomsit
Thomsit PCI Drytack DT 200 Quick-Lift® Gewebe 20m²
Thomsit PCI Drytack DT 200 Quick-Lift® Gewebe 20m²
Für die wiederaufnehmbare Trockenklebung von Textil-, PVC-, CV- und Kautschukbelägen Produkteigenschaften: Schnellrenoviertechnik ohne Trocknungszeiten Sichere Fixierung mit eingebauter Sollbruchstelle: Oberseite stark haftend,...
Inhalt 20 m² (8,35 € * / 1 m²)
167,00 € *
Uzin
UZIN PE 420 Universelle Reaktionsharzgrundierung vor der Direktverlegung von Parkett auf Bodenchemie.de
UZIN PE 420 2-K wasserbasierte...
2-K wasserbasierte EP-Systemgrundierung UZIN PE 420 Universelle Reaktionsharzgrundierung vor der Direktverlegung von Parkett Bindet Oberflächenstaub und erhöht den Haftverbund Hohe Funktionalität im System Geringer Materialverbrauch...
Inhalt 9 kg (18,87 € * / 1 kg)
169,81 € *
Uzin
Uzin Switchtec Sigan 2 Neue Beläge auf bestehende elastische und keramische Beläge schnell kleben auf Bodenchemie.de
Sigan 2 Hochleistungsklebstoff für die Fläche 20m²
Hochleistungsklebstoff für die Fläche (Spezial-Folienträger, metallverstärkt) Sigan 2 Neue Beläge auf bestehende elastische und keramische Beläge schnell kleben keine Verschmutzung der Hände, Kleidung und des Werkzeug ohne Ablüftezeit...
Inhalt 20 m² (12,32 € * / 1 m²)
246,47 € *
Uzin
Uzin Switchtec Sigan 3 Neue textile Beläge auf bestehendes Parkett oder Laminat schnell kleben auf Bodenchemie.de
Sigan 3 Hochleistungsklebstoff für die Fläche 20m²
Hochleistungsklebstoff für die Fläche (Spezial-Folienträger) Sigan 3 Neue textile Beläge auf bestehendes Parkett oder Laminat schnell kleben keine Verschmutzung der Hände, Kleidung und des Werkzeugs ohne Ablüftezeit lässt sich...
Inhalt 20 m² (12,32 € * / 1 m²)
246,47 € *
Uzin
Uzin Switchtec Sigan Elements - Neue PVC-Beläge in Einzelelementen maßstabil auf bestehende Nutzbeläge schnell kleben auf Bodenchemie.de
Sigan Elements Hochleistungskleber für die...
Hochleistungskleber für die Fläche (Spezial-Folienträger) Sigan Elements Neue PVC-Beläge in Einzelelementen maßstabil auf bestehende Nutzbeläge schnell kleben beste Maßstabilität keine Verschmutzung der Hände, Kleidung und des Werkzeugs...
Inhalt 20 m² (12,32 € * / 1 m²)
246,47 € *
Uzin
Uzin switchtec Elements Plus Neue PVC-Beläge in Einzelelementen maßstabil auf Spachtelmasse, Spanplatte, Metall schnell klebenauf Bodenchemie.de
Sigan Elements Plus Hochleistungskleber für die...
Hochleistungskleber für die Fläche (Spezial-Folienträger) Sigan Elements Plus Neue PVC-Beläge in Einzelelementen maßstabil auf Spachtelmasse, Spanplatte, Metall schnell kleben beste Maßstabilität keine Verschmutzung der Hände, Kleidung...
Inhalt 20 m² (12,32 € * / 1 m²)
246,47 € *
Uzin
UZIN U 3000 Dispersionsgrundierung vor der Haftfixierung von PVC-Designbelägen auf Bodenchemie.de
UZIN U 3000 Systemgrundierung für UZIN U 3000 16kg
Systemgrundierung für UZIN U 3000 UZIN U 3000 Dispersionsgrundierung vor der Haftfixierung von PVC-Designbelägen mit UZIN U 3000 RollFix Einfach – komplettes Set mit Zubehör Ergonomisch – Auftrag im Stehen Schnell - verlegte Fläche ist...
Inhalt 16 kg (15,79 € * / 1 kg)
252,64 € *
Uzin
Uzin switchtec Sigan 1 Neue Beläge auf gespachtelte Untergründe, Spanplatten und Metall schnell kleben auf Bodenchemie.de
Sigan 1 Hochleistungsklebstoff für die Fläche 20m²
Hochleistungsklebstoff für die Fläche (Spezial-Folienträger) Sigan 1 Neue Beläge auf gespachtelte Untergründe, Spanplatten und Metall schnell kleben keine Verschmutzung der Hände, Kleidung und des Werkzeugs ohne Ablüftezeit lässt sich...
Inhalt 20 m² (13,49 € * / 1 m²)
269,89 € *
Uzin
Uzin switchtec Sigaway Neue Textile Beläge auf Textile Untergründe schnell kleben auf Bodenchemie.de
Sigaway Hochleistungsklebstoff für die Fläche 25m²
Hochleistungsklebstoff für die Fläche Sigaway Neue Textile Beläge auf Textile Untergründe schnell kleben keine Verschmutzung der Hände, Kleidung und des Werkzeugs ohne Ablüftezeit für Geruchslose Belagsverlegung An­wen­dungs­be­rei­che...
Inhalt 25 m² (11,24 € * / 1 m²)
280,96 € *
Uzin
Uzin Auftragsgerät für das schnelle Auftragen von Contact und Bullran auf gekettelte Teppichsockel auf Bodenchemie.de
Auftragsgerät Contact / Bullran für gekettelte...
Applikationshilfe Auftragsgerät Contact / Bullran Auftragsgerät für das schnelle Auftragen von Contact und Bullran auf gekettelte Teppichsockel durch den Einsatz des Auftragsgeräts wird Contact und Bullran in die Struktur des...
Inhalt 1 Stück
353,01 € *
NEU
Uzin
Uzin U5000 Sprühfixierung 13.65kg
Uzin U5000 Sprühfixierung 13.65kg
Anwendungsbereiche Für selbstliegende PVC-Designbeläge Für selbstliegende Textilbelagsfliesen mit Vliesrücken, Bitumen-, PVC-, PO- oder PUR-Schwerbeschichtung Produktvorteile / Eigenschaften Sehr schnell applizierbar Extrem geringer...
Inhalt 13.65 kg (39,13 € * / 1 kg)
534,11 € *
11 von 11

Fußboden zu kleben ist der Klassiker unter den Verlege-Methoden bei jedem Bodenbelag. Profiverleger werden Ihnen prinzipiell empfehlen Ihren Fußboden fest zu verkleben. Aber auch für den engagierten Hobby-Bodenleger bietet sich die klassische Art, den Fußboden zu kleben an.

Wer sich diese Verlegeart nicht zutraut, dem stehen weitere Möglichkeiten den Fußboden zu kleben offen. Einige Fußböden können Sie nämlich auch trocken kleben oder nur fixieren.

Fußboden kleben – welche Klebe-Methode ist besser?

Sie können Fußboden auf verschiedene Arten kleben. Welche für Sie die beste Methode ist Fußboden zu kleben ist abhängig davon welchen Fußboden Sie verkleben möchten und wie Ihre handwerklichen Fähigkeiten sind.Wir zählen hier die aktuell gängigsten Fußboden Klebearten auf. Diese Kurz-Übersicht hilft Ihnen, vorab die unterschiedlichen Möglichkeiten für sich zu beurteilen:

Fußboden klassisch ins Nassbett kleben. In altbewährter Weise tragen Sie den richtigen Fußbodenkleber mit dem Zahnspachtel und richtiger Zahnung auf den Untergrund auf und kleben dden Fußboden ein.

Fußboden schwimmend auf Dämmung kleben. Sie kleben den Fußboden auf eine spezielle Dämmmatte mit integriertem Trockenkleber. Dabei verbinden sich nur der Fußboden und die Dämmung. Deshalb liegt der Fußboden wie bei Klick-Vinyl oder auch Fertigparkett & Laminat auch schwimmend.

Fußboden selbstklebend verlegen. Hier ist der Trockenkleber rückseitig bereits auf dem Fußboden vorhanden. Damit hafter der Boden quasi von selbst auf einem geeigneten Untergrund.

Fußboden auf eine doppelseitig klebende Folie verlegen. Eine spezielle Folie dient hier als Haftvermittler zwischen Untergrund und Bodenbelag. Zunächst kleben Sie die Folie auf den Untergrund und im zweiten Schritt den Fußboden auf die Klebefolie.

Fußboden kleben – die Vor- und Nachteile von Nassbettverklebung

Für die professionelle Verklebung mit Nassbettkleber sind fast alle Fußböden geeignet. Diese klassische Klebe-Variante überzeugt nicht nur die Profis oder die Objektabteilung. Denn durch das Verkleben entsteht eine sehr feste Verbindung des Bodens mit dem Untergrund.

Das ruft gleich mehrere Vorteile auf den Plan. Fußboden kleben hat aber auch einige Nachteile, wenn man auf die klassische Art verlegt.

Vorteile Fußboden klassisch ins Nassbett zu kleben:

Eine feste Verbindung mit dem Untergrund ist akustisch ideal. Denn hohlklingende Klappergeräusche beim Begehen gibt es hier nicht. Der verklebte Fußboden überträgt die Gehgeräusche in den Unterboden. So reduziert allein die Art Fußboden zu kleben den Trittschall auf ein Minimum.

Auch für hohe Druckbelastungen auf den Fußboden bietet sich Kleben mit Nassbettkleber an: Denn Druckstellen entstehen vor allem, je dicker der Aufbau und je weicher der Untergrund ist. Verklebter Fußboden verträgt auch hohe Belastungen hingegen viel besser.

Gerade im Objektbereich werden häufig schwere Möbel oder Einrichtungsgegenstände – wie Ladentheken – eingesetzt. Klick-Böden müssten Sie aufwändig um die schweren Einrichtungen herum legen. Wie in einer Küche, wo Sie zuerst die Küchenzeile aufbauen und dann den Boden bis an die Möbel dranlegen. Wenn Sie den Fußboden hingegen kleben, dann können Sie in den Räumen ihren Fußboden vollflächig verlegen, unabhängig von der späteren Einrichtung.

Ausgehend von einem belegreifen Untergrund ist klassisches Fußboden kleben meist kostengünstiger als klicken. Sie sparen schlicht Arbeits- und Materialkosten.

Wenn Sie den Fußboden kleben, erhalten Sie die kleinstmögliche Aufbauhöhe. Gerade bei vorgegebenen Elementen wie Glastüren können einige Millimeter Höhe den Ausschlag geben. Viele Bodenbeläge die geklebt werden haben nur eine sehr geringe Aufbauhöhe.

Die Fußböden in Planken lassen sich auch leicht einzeln austauschen. Lokale Schäden am verklebten Fußboden renovieren Sie so mit wenig Aufwand. Damit ist ein geklebter Fußboden schnell und kostengünstig zu reparieren. Ein unschlagbarer Vorteil gegenüber Fußböden aus dem Klickbereich.

Solange Sie im Untergrund keine Dehnungsfuge vorfinden, können Sie geklebten Fußboden (außer Parkett) quasi endlos verlegen. Da Schienen oder Ähnliches entfallen, profitieren Sie gleich zweifach: Erstens haben Sie eine durchgehende Fläche ohne optisch störende Unterbrechung. Und zweitens gibt es auch keine Stolperfallen wie Schienen. Daher bieten sich geklebte Fußböden besonders für barrierefreie Nutzflächen wie z.B.in Seniorenwohnheimen an. So kann man stolperfrei großflächig Fußboden kleben, was vor allem in frequentierten Objekten und gewerblichen Flächen ideal ist.

Eine Fußbodenheizung ist wegen der Temperaturschwankungen für viele Bodenbeläge eine Herausforderung. Sie müssen dimensionstabil sein und gute Wärmeleitwerte besitzen. Verklebter Fußboden ist hier wegen der sehr guten Wärmeleitung ein Idealfall für die Fußbodenheizung. Im Klickbereich ist die Wärmeleistung von vielen Fußböden zwar nicht viel schlechter, aber das Optimum erreichen Sie wenn Sie Ihren Fußboden kleben.

Bedenken Sie die Nachteile von klassischem Fußboden kleben, dann finden sich folgende Aspekte:

Wollen Sie Ihren Fußboden nass kleben, erfordert das Profikenntnisse und Erfahrung. Denn besonders bei dieser Art Fußboden zu kleben kommt es auf den sehr gut aufbereiteten Untergrund an. Schwimmend verlegte Böden sind in diesem Punkt klar im Vorteil. Denn beim Fußboden kleben ist neben Ebenheit und Festigkeit zusätzlich der gespachtelte Untergrund notwendig. In Abhängigkeit von den notwendigen Vorarbeiten kann dieser Aufwand unterschiedlich hoch ausfallen .

Wichtig zu wissen ist auch, dass Sie einen verklebten Fußboden nur durch Zerstörung wieder entfernen können. Hier benötigen Sie auf jeden Fall ordentlich Kraftaufwand. Dazu kann man Maschinen wie Stripper leihen, die dabei behilflich sind. Danach ist die erneute Aufbereitung des Untergrundes wieder Thema, natürlich abhängig vom neuen Bodenbelag. Diese Folgekosten fallen zwar erst am Ende der Nutzung an, sollte man aber gedanklich schon berücksichtigen.

Die häufigsten Fehler beim Fußboden kleben

Geklebter Fußboden überzeugt gerade im Objektbereich durch viele Vorteile. Dennoch gibt es auch etliche Fallstricke, die Sie kennen sollten. Zum einen sind diese allgemein auf das Verlegen des Fußbodens zurückzuführen, zum anderen treten manche Fehler speziell im Objektbereich auf.

Ganz grundsätzlich raten wir Ihnen: Gehen Sie mit Fachkenntnis an das Verlegen von Fußboden. Das betrifft vor allem die beiden Punkte Absprachen und Zeit. Zu oft sprechen sich die einzelnen Gewerke im Bau nicht untereinander ab und es kommt so zu Schäden am Boden, die vermeidbar wären. Und zu oft wird zu schnell oder zu langsam gearbeitet. Beides kann zu Schäden am Boden führen. Arbeiten Sie daher gründlich und genau. Es zahlt sich aus.

Untergrund: Die häufigsten Fehler betreffen den Untergrund. Sie sollten den Untergrund genau kennen, prüfen und darauf abgestellte Entscheidungen treffen. Zum Beispiel das Thema Feuchtigkeit: Es ist wichtig, die Restfeuchte des Untergrunds zu messen und zu protokollieren. Bei zu großer Restfeuchte im Untergrund sammelt sich dann die Feuchtigkeit unter dem Fußboden. Da die Feuchtigkeit nicht durch den Fußboden diffundieren kann, schlägt der Boden an diesen Stellen Beulen bzw. Parkett kann auch ganz zerstört werden.

Anleitung beachten, notfalls Hersteller kontaktieren: Bei speziellen Herausforderungen wie ein geplanter Fußbodenaufbau, der nicht in der Verlegeanleitung beschrieben ist, empfehlen wir nachzufragen. Sichern Sie sich beim Hersteller ab, ob der geplante Aufbau so möglich ist oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Materialien: Führen Sie nur Materialien zusammen, die aufeinander abgestimmt sind. Zu oft verwenden Verleger aus Kostengründen oder Unkenntnis Materialien, die nicht ideal zusammenpassen. Wenn Sie einen beliebigen Kleber mit irgendeiner Spachtelmasse verwenden, dann kann es sein, dass der Kleber nicht richtig klebt. Im schlimmsten Fall bilden sich dann Fugen oder der Boden löst sich ab.

Dehnungsfugen: Zu häufig erhalten Dehnungsfugen im Untergrund keine Beachtung. Dehnungsfugen geben dem Estrich beziehungsweise dem Unterbau die Möglichkeit, auf Bewegung der Bauteile und Temperaturschwankungen zu reagieren. Der Fußbodenbelag, muss diese übernehmen können. Beachten Sie das nicht, können daraus Fugenbildung, Verwerfung oder Wellung folgen. Die Folge: Der Boden nimmt Schaden.

Verarbeitungszeiten: Ein verbreiteter Fehler ist, dass bei der Verarbeitung die vorgegebenen Zeiten nicht beachten werden. Häufig wird der Kleber zu lange offen gelassen. Die Folge: Der Kleber bildet eine Haut und klebt nicht mehr richtig. Dann hält der Fußboden unter Umständen nicht und es bilden sich Hohlstellen.

Fußbodenheizung: Manchmal wird der Fußboden bereits verlegt, obwohl die Fußbodenheizung noch nicht eingestellt wurde. In der Aufheizphase wird eine Fußbodenheizung auf höchste Leistung gestellt, damit sich der Estrich dehnt und so an Spannung verliert. Wurde der Boden während oder vor der Aufheizphase verlegt, wirkt sich das negativ auf den Boden aus: Wird der Fußboden über die maximale Oberflächentemperatur von 28°C erwärmt, dehnt er sich übermäßig aus und die er wellt sich! Daher ist es ungeheuer wichtig, dass sich Heizungsbauer und Bodenverleger absprechen. Wir empfehlen Ihnen zusätzlich, sich immer die Aufheizprotokolle anzusehen.

Akklimatisieren: Geben Sie dem Fußboden vor dem Kleben Zeit, sich an die Raumtemperatur zu gewöhnen. Mindestens 48 Stunden sollte der Bodenbelag im Raum liegen, bevor Sie ihn verlegen. Ein häufiges Szenario: Der Boden wird bei 10 Grad Außentemperatur geliefert und dann direkt im viel wärmeren Objekt verlegt. Das gibt fast immer Probleme. War der Boden beim Verlegen zu kalt, wird er sich mit der Zeit ausdehnen. Wird der Kleber nun diesen Zugkräften ausgesetzt, bevor er überhaupt abgebunden hat, kann der Fußboden wieder abreißen.
Ein weiterer typischer Fehler, der gerade im Objektbereich auftritt: Der Boden wird zwar zum Akklimatisieren in den Raum gebracht, bleibt jedoch verpackt auf der Palette stehen. Dann erwärmen sich unter Umständen nur die Randbereiche, im Inneren bleibt der Fußboden hingegen kalt. Daher empfehlen wir dringend, den Boden zum Akklimatisieren von der Palette zu nehmen und im Raum zu verteilen.

Zuletzt angesehen
Versandkostenfrei
bis 20% B2B Rabatt
24h Versand*
info@deinboden24.de